FaPraTa im Montafon 2011

Für viele andere Leute am Seminar schien es als würden wir einfach einen Kurzurlaub machen. Und wir würden lügen, wenn wir nicht zugäben, dass es auch das ein bisschen war: Rauskommen, Weggehen, eine völlig andere Umgebung erleben und fern von den Aufgaben in Schule und Seminar sein. Aber es war auch noch viel mehr:

- Übernahme von Verantwortung

- Selbstüberwindung

- Gemeinschaftsbildung

- Durchhaltevermögen

 

Und genau diese Kombination macht Erlebnispädagogik aus, die wir bei unseren drei Tagen im Montafon am eigenen Leib erfahren haben, um diese Erfahrungen weitergeben zu können.

 

 

Unter den Stichworten in der Übersicht findet ihr Informationen zu unseren Unternehmungen und ihrer erlebnispädagogischen Bedeutung.

 

Nur eins schonmal vorweg: 15 Leute auf 2823m - das hat vor uns noch niemand geschafft!

Der höchste Kurs!
Der höchste Kurs!